Donnerstag, 28. Februar 2008

Und ein paar lustigere Nachrichten

Ich war mit sachkundiger Fuehrun in einer Cueca-Vorstellung. Das ist ein Tanz von dem es hier in jedem Land und Bundesland Variationen gibt. Jede Variation hat ihre Eigenheit und an ihrem Ursprungsort ist es die beste Version. Jedoch ist jede Form fuer die Gesamtgschichte wichtig: ein Paar lernt sich kennen, verliebt sich, heiratet. Total lustig war allerdings, wie die alte Feindschaft gegenueber Chile in allen moeglichen Kommentaren zum Ausdruck kam. An Chile hat Bolivien vor ueber 100 Jahren seinen Meerzugang verloren.

Nachts haben dann ein paar demonstrierende Mineros in der ganzen Stadt Mini-Sprengungen vorgenommen, was durchaus am Schlafen hindern kann und ausserdem unheimlich ist.

Morgends fand ich dann ein riesen Stueck Fleisch im Spuelbecken, was sich als Kuhzunge herausgestellt hat. Grund: weil mir bisher alles schmeckt, werden jetzt immer exotischere Sachen an mir ausprobiert,...Kuhhirn wurde auch schon angekuendigt.

Naja, ich hoff bloss mich verhaftet in naechster Zeit niemand, meinen Ausweis hat naemlich das Visazentrum eingesackt und als Beleg hab ich einen Fetzen erhalten, der einem Kassenzettel aehnlicher sieht als sonst irgendwas.
Immerhin weiss ich nach drei Krankenhausgaengen -fuer ein Certificado Medico - jetzt, dass ich kein Aids hab.

Machts gut, ich geh Kuhzunge essen.

Keine Kommentare: